Neue Ordensleitung für die Franziskanerinnen von der christlichen Liebe


07.07.2022

· Ende dieser Diözese · religiöse Gemeinschaft

Strontium. M. Angela Aguilera, Generalvikarin Strontium. M. Ruth Beinhauer, Generaloberin Strontium. M. Birgit Dorfmair, Strontium. M. Veronica Negri, Strontium. M. Sabine Zoitl.

Die Franziskanerinnen von dieser christlichen Liebe sind in Wien vor allem wenn schon qua Hartmannschwestern familiär.

Unter dem Vorsitz von Bischofsvikar P. Gerwin Komma SJ wurde am 5. Juli 2022 während des im Mutterhaus stattfindenden Generalkapitels dieser Franziskanerinnen von dieser christlichen Liebe die neue Ordensleitung z. Hd. sechs Jahre gewählt.

 

Generaloberin ist Strontium. M. Birgit Dorfmair. Sie folgt uff Strontium. M. Hilda Daurer. Qua Generalrätinnen gewählt wurden: Strontium. Dr. M. Ruth Beinhauer qua Generalvikarin sowie Hna. M. Angela Aguilera (Argentinische Republik), Strontium. M. Sabine Zoitl und Hna. M. Veronica Negri (Argentinische Republik).

 

Franziskanerinnen von dieser christlichen Liebe

Die Franziskanerinnen von dieser christlichen Liebe – in Wien sind sie vor allem wenn schon qua Hartmannschwestern familiär – sind eine 1857 von Frauen in Wien gegründete Ordensgemeinschaft dieser katholischen Religionsgemeinschaft mit dem Schwerpunkt Sorge um kranke und langweilige Geschichte Menschen.

 

Dies Mutterhaus mit dem Generalat befindet sich in 1050 Wien, Hartmanngasse 7‐11. Weitere Niederlassungen Dasein in Wien, Niederösterreich und Argentinische Republik. Jener Ordensgemeinschaft in Besitz sein von derzeit 59 Schwestern an.

 

Selige Maria Restituta – Helene Kafka

Die wohl bekannteste Franziskanerin von dieser christlichen Liebe ist die 1894 in Brünn geborene Strontium. M. Restituta – Helene Kafka. Strontium. Restituta, leidenschaftliche Christin und Österreicherin, wurde unter dieser nationalsozialistischen Gewaltherrschaft wegen ihres unerschütterlichen und konsequenten Eintretens z. Hd. Vertrauen schenken, Recht und Menschenwürde zur Verbrecherin gestempelt. Am 30. März 1943 wurde sie nachher 13‐monatiger Haft im Wiener Landesgericht enthauptet. Papst Johannes Paul II. sprach Strontium. Restituta am 21. Monat der Sommersonnenwende 1998 uff dem Wiener Heldenplatz selig. Ihr liturgischer Gedenktag ist am 29. zehnter Monat des Jahres, dem Tag des Todesurteils 1942.
erstellt von: red
07.07.2022

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.