Medizin-Aufnahmetest: Heuer 16.000 Anmeldungen für 1.850 Plätze


Konzis 16.000 Personen nach sich ziehen sich heuer für jedes den Aufnahmetest für jedes dasjenige Medizinstudium am Freitag (8. Juli) angemeldet. Zu vergeben sind an den Medizin-Unis Wien, Innsbruck und Graz bzw. an dieser Uni Linz heuer 1.850 Studienplätze und damit um 110 mehr wie im Vorjahr. Zwei Paar Schuhe wie 2021 ist ein 3G-Nachweis für jedes eine Teilnahme nicht mehr erforderlich, nachdem wie vor gilt Gewiss es sei denn vom eigenen Sitzplatz eine FFP2-Maskenpflicht.
70 zusätzliche Plätze in Linz
Die Möglichkeiten hinaus vereinigen Studienplatz stillstehen heuer irgendetwas besser wie in den beiden vergangenen Jahren. Im Vorjahr gab es mit 18.000 Anmeldungen spürbar mehr Studienwerber, hinzugefügt werden die zusätzlichen Studienplätze. 70 davon entstehen in Linz, 20 in Wien und je zehn in Graz und Innsbruck. Insgesamt werden damit an dieser Medizinischen Universität Wien 760 Plätze für jedes Menschlich- bzw. Zahnmedizin angeboten, an dieser Medizinischen Universität Innsbruck 410, an dieser Medizinischen Universität Graz 370 und in Linz 310.
An dieser Medizin-Uni Wien nach sich ziehen sich diesmal 7.881 Personen angemeldet, damit kommen mehr wie zehn Interessenten hinaus vereinigen Studienplatz. An dieser Medizin-Uni Innsbruck gab es 3.350 Anmeldungen (rund acht Bewerbungen pro Studienplatz), an dieser Medizin-Uni Graz 2.650 (rund sieben Bewerbungen pro Sitzplatz) und an dieser Uni Linz 1.907 (rund sechs Bewerbungen pro Sitzplatz). Im Regelfall erscheinen rund 80 von Hundert dieser Angemeldeten am Testtag gleichfalls tatsächlich zur Prüfung.
Achtstündiger Aufnahmetest
Dasjenige Aufnahmeverfahren dauert (inklusive Mittagszeit) rund acht Zahlungsfrist aufschieben: Abgeprüft wird dasjenige schulische Vorwissen aus Lebenslehre, Chemie, Physik und Mathematik, Lesekompetenz und Textverständnis sowie kognitive Fertigkeiten (Zahlenfolge, Gedächtnis und Merkfähigkeit, Figuren zusammensetzen, Wortflüssigkeit, Implikationen wiedererkennen). Im Testteil „Zwischenmenschlich-emotionale Kompetenzen“ zu tun sein die Bewerber via dieser Darstellung einer Situation feststellen, wie sich ihr Im Gegensatz zu fühlt, bzw. anstehende Entscheidungen im Sinne als ihrer Einfluss reihen. Angehende Zahnmediziner zu tun sein statt Textverständnis und dem Wiedererkennen von Implikationen manuelle Fertigkeiten nachweisen.
Z. Hd. den Antritt beim Test ist die Matura noch nicht Voraussetzung – dasjenige Maturazeugnis muss erst im Rahmen dieser Zulassung vorgelegt werden. In dieser Humanmedizin in Betracht kommen mindestens 95 von Hundert dieser Studienplätze an allen Unis an Kandidaten aus dieser EU und mindestens 75 von Hundert an Studienwerber mit österreichischem Maturazeugnis. In dieser Zahnmedizin werden die Plätze unabhängig von dieser Staatszugehörigkeit an die Bewerber mit dem besten Testergebnis vergeben.
Neuerung kaum genutzt
Erstmals bestand die Möglichkeit, eine bestimmte Quantität an Medizin-Studienplätzen für jedes Aufgaben im öffentlichen Motivation zu reservieren. Unlust des von vielen Seiten kommenden Rufs etwa nachdem mehr Kassenärzten am Nation wurde dasjenige Vorbild sehr wohl kaum genutzt, einzig dasjenige Bundesheer hat sich zehn Studienplätze an dieser Medizin-Uni Wien gesichert. Die Kandidaten hierfür zu tun sein am normalen Aufnahmetest teilnehmen, Gewiss nicht wie gewöhnlich unter den besten 680 Humanmedizin-Studienwerbern sein. Stattdessen reichen 75 von Hundert dieser Punkteanzahl aller angetretenen Bewerberinnen und Bewerber.
Galerie: Jener Universitätsgelände dieser Linzer Medizin-Uni

Bildergalerie ansehen

Grafik 1/30
Bildergalerie: So sieht dieser neue Universitätsgelände dieser Linzer Medizin-Uni aus
Grafik: Wolfgang Simlinger | cityfoto.at

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.