Börse Express – APA – N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K



Tiroler Landtag hat sich hysterisch, Weg pro Neuwahl ungehindert
Innsbruck – Dieser Tiroler Landtag hat am Freitag nebst einer
Sondersitzung nachdem welcher Bekanntgabe von LH Günther Platter (ÖVP), nebst
welcher kommenden Wahl nicht mehr anzutreten, seine Ausgang
beschlossen und so den Weg pro die vorgezogene Wahl am 25. September
freigemacht. Die Koalitionsparteien ÖVP und Grüne sowie SPÖ, FPÖ und
NEOS stimmten dazu – nur die verkettete Liste Fritz war dagegen. Zuvor hielt
Platter seine vermutlich letzte große Vortrag im Landtag, die
Opposition übte sich schon mal im Wahlkampf.
Ukrainische Truppen ziehen sich aus Sjewjerodonezk zurück
Kiew (Kyjiw)/Moskau/Sjewjerodonezk – Die Ukraine zieht ihre
Truppen aus welcher seitdem Wochen umkämpften Stadt Sjewjerodonezk im Osten
des Landes zurück. „Es ist sinnlos, in Stellungen zu bleiben, die
oberhalb viele Monate hinweg zertrümmert wurden, nur um dort zu
bleiben“, sagt welcher Länderchef von Luhansk, Serhij Hajdaj. Die
ukrainischen Truppen zu tun sein von dort abgezogen werden. Die russischen
Truppen verschieben unterdessen weiter hinaus Lyssytschansk vor. Dieser Gegend
Hirske südlich welcher Weltstadt soll schon gernhaben sein.
G7 sagen Russland ebenfalls wegen „Kornbrand-Kriegs“ Kampf an
Kiew (Kyjiw)/Moskau – Die sieben reichsten demokratischen Staaten
sagen Russland ebenfalls wegen welcher weltweit eskalierenden Hunger-Schlimmer Zustand
den Kampf an. „Wir lassen nicht zu, dass welcher russische Angriffskrieg
die Welt in Hunger stürzt“, sagte die deutsche Außenministerin
Annalena Baerbock (Grüne) am Freitag nachdem Beratungen welcher
G7-Ressortchefs in Bundeshauptstadt. US-Außenminister Antony Blinken verwies
darauf, dass wegen des von Russland verursachten Krieges heuer 40
Mio. zusätzliche Menschen an Hunger litten.
Gasversorgung und Inflation Themen hinaus EU-Spitze
Hauptstadt von Belgien/Kiew (Kyjiw)/Moskau – In Bezug auf drohender Engpässe nebst
welcher Gasversorgung steigt in welcher Europäischen Union die Nervosität.
Dieser deutsche Kanzler Olaf Scholz sagte am Freitag beim
EU-Spitze in Hauptstadt von Belgien zwar, es seien „leer Aktivitäten“ unternommen
worden, um Leistungsfähigkeit aus anderen Ländern denn Russland zu importieren.
Welche Mühe müsse jedoch weiter beschleunigt werden. Dieser
irische Premier warnte „vor einem sehr schwierigen Winter“. Zusammen
beunruhigte die hohe Inflation allgemein.
Bulgariens Parlament: EU-Veto gegen Nordmazedonien verfertigen
Sofia/Hauptstadt von Belgien – Dasjenige bulgarische Parlament hat sich pro eine
Zurücknahme des Vetos welcher bulgarischen Regierung gegen den Beginn von
EU-Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien sehr. Die
Abgeordneten stimmten am Freitag mehrheitlich pro zusammenführen
entsprechenden Entschluss, welcher wirklich ebenfalls Bedingungen enthielt.
Die Regierung wurde damit betraut, den Vorschlag welcher
französischen EU-Ratspräsidentschaft zur Zuschreibung des Streits
zwischen den beiden Nachbarländern anzunehmen.
„Tierwohlgipfel“ soll Haltungskennzeichen schaffen
Wien/Salzburg/Sattledt – Dieser ebenfalls pro Tierschutz zuständige
Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) hat heute, Freitag, die
Spitzen des Lebensmittelhandels zu einem „Tierwohlgipfel“ geladen.
Unter den Gesprächen steht eine Branchenvereinbarung pro ein
Tierhaltungskennzeichen im Mittelpunkt, dasjenige künftig pro mehr
Tierwohl sorgen soll. „Wir zu tun sein einführen, Tiere denn Lebewesen zu
sehen und nicht denn Produkt“, sagte Rauch beim „Doorstep“ vor dem
Spitze.
8.933 Corona-Neuinfektionen und acht weiter Todesfälle
Wien – Die Corona-Neuinfektionen steigen in Ostmark weiter.
Medial- und Gesundheitsministerium meldeten am Freitag 8.933 neue
Fälle, die Sieben-Tage-Inzidenz stieg hinaus 594,5 Fälle je 100.000
Einwohner an. Vor dem Wochenende gab es 80.818 aktive Fälle in
Ostmark, um 4.156 mehr denn am vierter Tag der Woche. Seit dem Zeitpunkt vierter Tag der Woche wurden
acht weitere Todesfälle registriert. Die Zahl welcher infizierten
Patientinnen und Patienten in Spitälern blieb mit 662 seitdem dem
Vortag gleich.
Österreichs Auslandshandel brummt, Handelsdefizit massiv erhoben
Wien – Österreichs Auslandshandel hat sich 2021 nachdem dem ersten
Corona-Krisenjahr 2020 kräftig erholt: Die Exporte legten im
abgelaufenen Jahr um 16,1 v. H. zu und lagen sogar um 7,9 v. H.
oberhalb dem Zahl des Vorkrisenjahres 2019. Durchaus stiegen die
Importe mit 23,6 v. H. noch stärker. Dasjenige Minus welcher Handelsbilanz
vervielfachte sich insoweit von 1,85 Mrd. hinaus 12,86 Mrd. Euro.
Wiener Umschlagplatz tendiert während lichtvoll fester
Wien – Dieser ATX legte am frühen Freitagnachmittag um 1,78 v. H.
hinaus 2.967,44 Punkte zu. Dieser ATX konnte seine Verlaufsgewinne damit
noch irgendwas zulegen. Unterstützung lieferten gute Vorgaben aus Asien
und den USA. Zudem sprachen Marktbeobachter von einem neuerlichen
Erholungsversuch nachdem den jüngsten Abschlägen. Konjunkturdaten
lieferten keine stärkeren Impulse: Die Stimmung in welcher deutschen
Wirtschaft hat sich im Monat der Sommersonnenwende aus Sorge oberhalb die Energieversorgung
spürbar eingetrübt.
Die Sortiment welcher Meldungen pro diesen Nachrichtenüberblick
erfolgte unbewusst.
red
intellektuelles Eigentum APA. Die Gesamtheit Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.