35 Grad im Schatten – Keine Fiaker in Wien, Kutschenfahrten in Illmitz



„Die Pferde sind daran gewöhnt“Juniorchef David Gangl erläutert die Gründe, warum pro ihn hitzefrei nicht infrage kommt. Während ein Fuhrknecht aufwärts Erdpech stundenlang aufwärts Gäste wartet, wird in Illmitz nur aufwärts Order gefahren. Vom Hof weg, wo 43 Pferde eingestellt sind. Jede Tour dauert zwei Zahlungsfrist aufschieben. Ein Pärchen zieht pro Tag nicht mehr wie eine Runde. Aufwärts Feldwegen. In dieser Stand. Durch den Nationalpark. Im Schrittgeschwindigkeit. Nachher getaner Arbeit werden die Pferde abgeduscht. „Sie sind daran gewöhnt“, sagt Gangl, dieser sich mit Lebensgefährtin Lara an Weltmeisterschaften im Gespannfahren beteiligt. „Und nachher dieser Spielzeit, von zehnter Monat des Jahres solange bis vierter Monat des Jahres, stillstehen sie aufwärts dieser Pferdekoppel, wo sie wie geschmiert nur Pferd sein die Erlaubnis haben.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.